EKAT CORDES
EKAT CORDES 

Vita

April 2017: 'Stück Plastik' von Marius von Mayenburg,

Theater Erlangen

 

März 2017: 'Ich heisse Ben' von Anna Panduro,

Junges Theater Heidelberg

 

November 2016: 'Das Gespenst von Canterville' nach Oscar Wilde, Fassung: Matthias Grön, am Staatstheater Oldenburg

 

Mai 2016: 'Kasimir un Karoline' von Ödön von Horváth, am Staatstheater Oldenburg 

 

Februar 2016: 'Heimat erlangen!' - Ein intergalaktischer Liederabend' von Ekat Cordes, Theater Erlangen

(Eingeladen zu den 34. Bayerischen Theatertagen)

 

November 2015: 'Eine Woche voller Samstage' nach Paul Maar, am Staatstheater Mainz

 

Oktober 2015: 'Monty Python's Spamalot' von Eric Idle und John du Prez, am Staatstheater Mainz

 

Juni 2015: 'King A - Eine Ode an jedes Ritterherz' von Inez Derksen, am Jungen Theater Regensburg

 

Mai 2014: 'Monty Python's Spamalot' von Eric Idle und John du Prez, am Oldenburgischen Staatstheater

 

Februar 2014: 'De oole Daam' nach Friedrich Duerrenmatt, am Oldenburgischen Staatstheater

 

September 2013: 'Papa ist pleite' Uraufführung von Kai Hensel, am Jungen Theater Regensburg

(Eingeladen zu den 32. Bayerischen Theatertagen)

 

September 2013: Nominierung als Nachwuchsregisseur des Jahres für "Der Penner ist jetzt schon wieder woanders" (Juri Sternburg) am Maxim Gorki Theater in der Kritikerumfrage von Theater Heute

 

April 2013: 'Gertrud Goes Korea' (Felix Bloch Erben) ist nominiert für den Autorenpreis bei "Stueck auf!" am Schauspiel Essen und

den Leonhard-Frank-Preis am Mainfranken Theater Wuerzburg

 

Februar 2013: 'Delikatessen' nach dem Film "Daenische Delikatessen", Buehnenfassung von Florian Battermann und Jan Bodinus, am Oldenburgischen Staatstheater

 

Mai 2012: 'Charley's Tante' von Brandon Thomas, am Oldenburgischen Staatstheater

 

Januar 2012: 'Der Penner ist jetzt schon wieder woanders'  (Foerderpreis des Berliner Stückemarktes im Rahmen des Theatertreffens 2011) von Juri Sternburg, am Maxim Gorki Theater Berlin

 

November 2011: 'Die Unendliche Geschichte' von Michael Ende in einer Buehnenfassung von Matthias Groen, am Oldenburgischen Staatstheater

 

Oktober 2011: 'Ein Schlag' von Ekat Cordes wird im Rahmen des 1. Karlsruher Dramatikerfestivals uraufgefuehrt, sowie Inszenierung von "Ein Privileg" von Semir Plivac 

 

Mai 2011: 'Die Verfassung der Strände' von Stephan Lack. Szenische Einrichtung im Theaterkino, Theater Heidelberg im Rahmen des Heidelberger Stueckemarkts

 

März 2011: 'A Greeksship' (UA) von Philipp Löhle, Ekat Cordes, Hendrik Schrat, im Studio des Maxim Gorki Theaters Berlin

 

März 2011: 'Die 39 Stufen' von Buchan, Hitchcock, Barlow, an der Landesbuehne Niedersachsen Nord, Wilhelmshaven

 

November 2010: 'Spiel's nochmal, Sam' von Woody Allen, am Stadttheater Pforzheim

 

Oktober 2010: 'Lisa's Liebe.' (UA) von Marlene Streeruwitz, in der Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters

 

Seit Sommer 2010: freier Autor und Regisseur

 

Mai 2010: 'Ewig gärt' (Felix Bloch Erben Verlag) wird zum Stueckemarkt des Berliner Theatertreffens eingeladen

 

2006 bis 2010: Regieassistent am Oldenburgischen Staatstheater.
(Zusammenarbeit u.a. mit Susanne Kennedy, Anna Bergmann, Marc Becker, Albrecht Hirche, Sascha Bunge,
Marlon Metzen)

 

Februar 2010: 'Condor Unlimited' von Pieter de Buysser, in der Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters

 

2008: 'Wir alle für immer zusammen' von Guus Kuijer, im Spielraum des Oldenburgischen Staatstheaters (Gastspiel am Theater an der Parkaue, Berlin)

 

Zwischen 2006 und 2010:
Zahlreiche freie Projekte als Autor und Regisseur am Oldenburgischen Staatstheater ('Struwwelpeter - We Don't Need No Education, 'Sex Cells', 'You MAST love me' u.a.)

 

2002 bis 2006: Germanistik- und Soziologiestudium an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

Zwischen 2002 und 2007: freier Autor und Regisseur von folgenden Stuecken am Oldenburger Universitätstheater OUT:

 

2007: 'I Love My Job' (UA) (gefördert vom Asta der Carl von Ossietzky  Universität Oldenburg und der Niedersächsischen Landschaft),
Gastspiel am Oldenburgischen Staatstheater

 

2006: 'blue_moon' (UA) (gefördert vom Asta der Carl von Ossietzky  Universität Oldenburg),
1. Preis beim Theaterfestival “Freispiel” in Freiburg

 

2005: 'I Wanna Be Loved By You' (UA)

 

2005: Erster Preis beim deutsch/österreichisch/schweizerischen Impro Cup in Berlin mit der Improvisationstheatergruppe 'Weideglück'

 

Zwischen 2002 und 2006:
Leitung von Improvisationskursen an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des OUTs (Oldenburger Universitäts Theater)

 

Vizevorsitzender des OUTs (Oldenburger Universitäts Theater)

 

2001: Nach dem Abitur als Postbote im Zivildienst

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ekat Cordes