EKAT CORDES
EKAT CORDES 

Vita

nach Max Frisch in einer Bearbeitung von Ekat Cordes
Theater Ulm
 

Musical von den Tiger Lillies, Julian Crouch, Phelim McDermott, Musik von Martyn Jacques

Badisches Staatstheater Karlsruhe

 

April 2019: 'Was heißt hier Liebe?'

Holger Franke, Jürgen Flügge, Helma Fehrmann, Günter Brombacher

Junges Theater Ingolstadt

 

Februar 2019: 'Auerhaus'

nach Bov Bjerg, Bühnenfassung: Ekat Cordes

Theater und Orchester Heidelberg

 

November 2018: 'Der Räuber Hotzenplotz'

von Otfried Preußler

Oldenburgisches Staatstheater

 

Juni 2018: 'I'm a Loser, Baby! (UA)' - Ein Liederabend übers Gewinnen

von Ekat Cordes

Theater Erlangen

 

März 2018: 'HAIR' 

Buch und Texte von Gerome Ragni und James Rado. Musik von Galt MacDermot

Badisches Staatstheater Karlsruhe

 

Dezember 2017: 'Unser Lehrer ist ein Troll' 

von Dennis Kelly

Junges Theater Heidelberg

 

April 2017: 'Stück Plastik' von Marius von Mayenburg,

Theater Erlangen

 

März 2017: 'Ich heisse Ben' von Anna Panduro,

Junges Theater Heidelberg

 

November 2016: 'Das Gespenst von Canterville' nach Oscar Wilde, Fassung: Matthias Grön, am Staatstheater Oldenburg

 

Mai 2016: 'Kasimir un Karoline' von Ödön von Horváth, am Staatstheater Oldenburg 

 

Februar 2016: 'Heimat erlangen!' - Ein intergalaktischer Liederabend' von Ekat Cordes, Theater Erlangen

(Eingeladen zu den 34. Bayerischen Theatertagen)

 

November 2015: 'Eine Woche voller Samstage' nach Paul Maar, am Staatstheater Mainz

 

Oktober 2015: 'Monty Python's Spamalot' von Eric Idle und John du Prez, am Staatstheater Mainz

 

Juni 2015: 'King A - Eine Ode an jedes Ritterherz' von Inez Derksen, am Jungen Theater Regensburg

 

Mai 2014: 'Monty Python's Spamalot' von Eric Idle und John du Prez, am Oldenburgischen Staatstheater

 

Februar 2014: 'De oole Daam' nach Friedrich Duerrenmatt, am Oldenburgischen Staatstheater

 

September 2013: 'Papa ist pleite' Uraufführung von Kai Hensel, am Jungen Theater Regensburg

(Eingeladen zu den 32. Bayerischen Theatertagen)

 

September 2013: Nominierung als Nachwuchsregisseur des Jahres für "Der Penner ist jetzt schon wieder woanders" (Juri Sternburg) am Maxim Gorki Theater in der Kritikerumfrage von Theater Heute

 

April 2013: 'Gertrud Goes Korea' (Felix Bloch Erben) ist nominiert für den Autorenpreis bei "Stueck auf!" am Schauspiel Essen und

den Leonhard-Frank-Preis am Mainfranken Theater Wuerzburg

 

Februar 2013: 'Delikatessen' nach dem Film "Daenische Delikatessen", Buehnenfassung von Florian Battermann und Jan Bodinus, am Oldenburgischen Staatstheater

 

Mai 2012: 'Charley's Tante' von Brandon Thomas, am Oldenburgischen Staatstheater

 

Januar 2012: 'Der Penner ist jetzt schon wieder woanders'  (Foerderpreis des Berliner Stückemarktes im Rahmen des Theatertreffens 2011) von Juri Sternburg, am Maxim Gorki Theater Berlin

 

November 2011: 'Die Unendliche Geschichte' von Michael Ende in einer Buehnenfassung von Matthias Groen, am Oldenburgischen Staatstheater

 

Oktober 2011: 'Ein Schlag' von Ekat Cordes wird im Rahmen des 1. Karlsruher Dramatikerfestivals uraufgefuehrt, sowie Inszenierung von "Ein Privileg" von Semir Plivac 

 

Mai 2011: 'Die Verfassung der Strände' von Stephan Lack. Szenische Einrichtung im Theaterkino, Theater Heidelberg im Rahmen des Heidelberger Stueckemarkts

 

März 2011: 'A Greeksship' (UA) von Philipp Löhle, Ekat Cordes, Hendrik Schrat, im Studio des Maxim Gorki Theaters Berlin

 

März 2011: 'Die 39 Stufen' von Buchan, Hitchcock, Barlow, an der Landesbuehne Niedersachsen Nord, Wilhelmshaven

 

November 2010: 'Spiel's nochmal, Sam' von Woody Allen, am Stadttheater Pforzheim

 

Oktober 2010: 'Lisa's Liebe.' (UA) von Marlene Streeruwitz, in der Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters

 

Seit Sommer 2010: freier Autor und Regisseur

 

Mai 2010: 'Ewig gärt' (Felix Bloch Erben Verlag) wird zum Stueckemarkt des Berliner Theatertreffens eingeladen

 

2006 bis 2010: Regieassistent am Oldenburgischen Staatstheater.
(Zusammenarbeit u.a. mit Susanne Kennedy, Anna Bergmann, Marc Becker, Albrecht Hirche, Sascha Bunge,
Marlon Metzen)

 

Februar 2010: 'Condor Unlimited' von Pieter de Buysser, in der Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters

 

2008: 'Wir alle für immer zusammen' von Guus Kuijer, im Spielraum des Oldenburgischen Staatstheaters (Gastspiel am Theater an der Parkaue, Berlin)

 

Zwischen 2006 und 2010:
Zahlreiche freie Projekte als Autor und Regisseur am Oldenburgischen Staatstheater ('Struwwelpeter - We Don't Need No Education, 'Sex Cells', 'You MAST love me' u.a.)

 

2002 bis 2006: Germanistik- und Soziologiestudium an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

Zwischen 2002 und 2007: freier Autor und Regisseur von folgenden Stuecken am Oldenburger Universitätstheater OUT:

 

2007: 'I Love My Job' (UA) (gefördert vom Asta der Carl von Ossietzky  Universität Oldenburg und der Niedersächsischen Landschaft),
Gastspiel am Oldenburgischen Staatstheater

 

2006: 'blue_moon' (UA) (gefördert vom Asta der Carl von Ossietzky  Universität Oldenburg),
1. Preis beim Theaterfestival “Freispiel” in Freiburg

 

2005: 'I Wanna Be Loved By You' (UA)

 

2005: Erster Preis beim deutsch/österreichisch/schweizerischen Impro Cup in Berlin mit der Improvisationstheatergruppe 'Weideglück'

 

Zwischen 2002 und 2006:
Leitung von Improvisationskursen an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des OUTs (Oldenburger Universitäts Theater)

 

Vizevorsitzender des OUTs (Oldenburger Universitäts Theater)

 

2001: Nach dem Abitur als Postbote im Zivildienst

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ekat Cordes